Ein Projekt der Stiftung Sicherheit im Skisport (SIS)
Institut für Natursport und Ökologie

ticket2nature-Camps

Die ticket2nature-Camps werden sowohl im Sommer wie auch im Winter angeboten.

Jeder Camp-Standort besitzt seine Eigenheiten und somit sein individuelles Programm. Allen gleich ist eine Dauer von fünf Tagen im Rahmen einer klassischen Schulklassenfahrt. Damit setzt ticket2nature bewusst einen Gegenpol zu gängigen Kurzzeit-Programmen in der Jugendbildung. Nur eine intensive, also mehrtägige Auseinandersetzung mit Natur und Nachhaltigkeit kann zu einer Bewusstseinsänderung der Teilnehmer führen. Denn die ersten Tage sind geprägt von der Auseinandersetzung der Teilnehmer mit sich selbst, der Gruppe und der neuen Umgebung. Erst danach werden Lerninhalte und neue Erkenntnisse den Teilnehmern bewusst und bleiben im Gedächtnis.

"Für die teilnehmenden Schüler sollen der Spaß und die Freude an der Bewegung in der Natur im Mittelpunkt stehen. Durch gemeinsames Planen und Handeln wird in den ticket2nature-Camps gestaltet und ein möglicher Ansatz für einen nachhaltigen Lebensstil aufgezeigt."

Tobias Lienemann, SIS/ DSV-Referent für Umwelt und nachhaltige Skisportentwicklung

(Klicken Sie auf die Grafik, um sie zu vergrößern...)

(Klicken Sie auf die Grafik, um sie zu vergrößern...)